Das Wuchsgebiet, die Kärntner Nockberge

Das Herkunftsgebiet unserer Zirbenherz Zirbe umfasst ausschließlich die Kärntner Nockberge die an das Bundesland Steiermark Grenzen. Hier auf eine Seehöhe zwischen 1.800 und 2.400m Seehöhe wachsen die ausgewählten Zirbenhölzer welche für die Weiterverarbeitung zur Säge nach Hirt gebracht werden.

Charakteristisch für das Wuchsgebiet sind waldfreie Rücken, hohe Gipfelzonen mit weichen Landschaftsformen auf geologisch überwiegend einheitlichen Untergrund (Glimmerschiefer). Es gibt weder extrem felsige Gebiete noch Gletscher. Das gesunde Wachstum auf einer Höhenlage um die 2.000m und die Kraft der Sonne verleihen dem Zirbenholz seine Schönheit, seine goldbraunen Äste sowie durch den langsamen Wachstum seine feine Oberfläche.

Harmonie, Naturkraft, Verbundenheit – Die Nockberge vermitteln das Gefühl vom „Einswerden“ mit der Natur. Zirbenherz gibt dieses Gefühl mit seinen Produkten, wie dem metallfreien Zirbenbett, an seine Kunden weiter. Durch regionale Qualität vom Ursprung bis zum Endprodukt.

Sanft und im Einklang der Natur können Sie hier in den bekannten Urlaubsgebieten "Bad Kleinkirchheim" und "Turracherhöhe" beim Wandern, Ski- Langlauf, Spazieren und Eislaufen der Zirbe nahekommen und in der hochwertigen Hotelerie gesunden und erholsamen Schlaf im Zirbenbett genießen.


Zurück zur Übersicht

vgl. Nockholz.at
Icon Trenner
Zirbenherz Hotline
Phone Icon 0800 400 10 88 Kostenlose Hotline