Zu gestresst um einzuschlafen? – Drei Anzeichen dafür

  Entspannt schlafen
Zurück

Stress ist belastend und wirkt sich negativ auf unseren Schlaf aus. Wenn Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht abschalten können, ist an erholsamen Schlaf nicht zu denken. Unser Körper kann nur in die wichtige Tiefschlafphase fallen, wenn wir entspannt sind. Genau hier beginnt ein Kreislauf, der gravierende Auswirkung auf unsere gesamte Lebensqualität hat, da bei zu kurzen Erholungsphasen bzw. zu wenig Schlaf wiederum die Stressresistenz abnimmt und so schaukelt sich das Problem immer weiter auf.

Drei Anzeichen für stressbedingte Einschlafprobleme

Ihre Gedanken sind noch im Büro, beschäftigen sich mit Problemen oder Aufgaben für den nächsten Tag.
Versuchen Sie wirklich abzuschalten und Ihre Gedanken gezielt in eine andere Richtung zu steuern. Auch wenn es leichter gesagt als getan ist, blenden Sie alles aus was Ihren Gemütszustand belastet oder aufregt.

Verspannungen, Nacken- oder auch Schulterschmerzen können stressbedingt auftreten und das tägliche Einschlafen erschweren. Auch hier beginnt wieder ein Kreislauf, der schwerwiegende Auswirkungen auf den Arbeitsalltag haben kann, da zu wenig Schlaf erhöhte Schmerzempfindlichkeit zur Folge hat. Somit steigt das Risiko, aufgrund von Schlafmangel an Kopfschmerzen zu leiden, um ein Vielfaches.
Sollten Sie an stressbedingten Schmerzen leiden, konsolidieren Sie einen Arzt bevor Sie in diese Spirale aus Schlafproblemen und damit verbundenen, weiteren Schmerzen geraten.

Eine erhöhte Herzfrequenz ist ein häufiges Stresssymptom, das alles andere als Förderlich für eine ausgedehnte Erholungsphase ist. Durch den erhöhten Cortisolspiegel (Stresshormon) kommen wir weder körperlich noch geistig zur Ruhe.
Versuchen Sie durch gezielte Entspannungsübungen zur Ruhe zu kommen. Hier finden Sie eine Anleitung: Entspannungstechniken gegen Schlafstörungen.

Auch ein warmes Bad oder koffeinfreier Tee können wahre Wunder bewirken.

Für besonders erholsamen Schlaf empfehlen wir qualitiatv hochwertige Schlafsyteme.

Zurück
Icon Trenner